Envi Con Engineering GmbH

Navigation
MHKW 1+2 Magdeburg-Rothensee

Referenz: MHKW 1+2 Magdeburg-Rothensee

Thermische Abfallverwertungsanlage

Kenndaten:

Elektrische Leistung: 34 MW
Brennstoff: Abfall, Müll 
Durchsatz: 300.000 t/a

Dampfparameter:

  • 40 bar / 400 °C

Kühlsystem:

  • luftgekühlter Kondensator

Fertigstellung:

  • 2005

Standortbeschreibung:

Magdeburg, Stadtteil Rothensee, Sachsen-Anhalt

Standortcharakteristik:

  • ein zweiliniges Müllheizkraftwerk im Stadtteil Rothensee

Projektbeschreibung:

  • Die Städtischen Werke Magdeburg GmbH (SWM)  und die Braunschweigischen Kohlen-Bergwerke AG (BKB). In Helmstedt beteiligen sich an der MHKW Rothensee GmbH, die im Stadtteil Rothensee ein zweiliniges Müllheizkraftwerk betreiben wird
  • Die Anlage ist vom Generalunternehmer ALSTOM Power Conversion GmbH als Führer eines Konsortiums  mit 5 Partnern errichtet
  • Der Abfall ist mit insgesamt bis zu 180 LKW’s täglich angeliefert und auf dem wassergekühlten Vorschubrost des Dampferzeugers verbrannt
  • Am Austritt der Überhitzer betragen die Frischdampfparameter 400 °C / 40 bar
  • Der Dampf treibt eine eingehäusige Kondensationsturbine  mit Anzapfungen und radialem Abdampf nach unten zur Ableitung in den luftgekühlten Kondensator an
  • Aus der Turbine kann Dampf zur Fernwärmeerzeugung entnommen werden
  • Das Abgas ist mittels SNCR-Verfahren, Sprühabsorber, Gewebefilter und HOK-Dosierung behandelt und erfüllt damit die Forderungen der 17. BImSchG
  • Die anfallende Schlacke und die Restprodukte aus der Rauchgasreinigung werden mit LKW’s abtransportiert

Leistungsumfang:

  • Entwurfsverfasser für den Bauantrag
  • Bauvorplanung
  • Gesamtplanung
  • Aufstellung der Projektrichtlinien und technischen Spezifikationen, z. B. Brandschutz, Dokumentation, E- und Leittechnische Vorgaben
  • Koordination, Abstimmung, Zusammenführung aller systemtechnischen Unterlagen (z. B. Anlagen-, Verfahrens-, Prozessbeschreibungen, RI-Schemata) und Listen (z. B. E-Verbraucher, Messstellen, Black-Boxen)
  • Schnittstellenkoordination für alle Lieferlose (Kessel, Rauchgasreinigung, Wasser-Dampf, ET / LT, Bau) Anordnungsplanung (gesamtverantwortliche Planfreigabe)
  • Planung der kompletten Infrastruktur vom Pförtnerhaus mit Wiegevorrichtung bis hin zu Schaltanlagengebäude und Werkstatt und Feuerlöschversorgung
  • Projekt-Terminplanung
  • Baustellen-Terminkoordinierung
  • Brandschutz
  • Bau-Claim-Management
  • Koordination, Abstimmung und Vorgabe der konsortialen Enddokumentation

Kontakt

###CONTACTBUTTONTITLE###

Rainer Teichgräber

Rainer Teichgräber

Geschäftsführer

Telefon: +49 911 48089-143
Telefax: +49 911 48089-129

Auftraggeber

ALSTOM Power Boiler GmbH
Waltherstraße 51
D-51069 Köln

Bauzeit

2002 bis 2005

Hauptleistungen

- Gesamtplanung
- Bauvorplanung
- Anordnungsplanung
- Projekt-Terminplanung
- Bau-Claim-Management